Collies vom Buckenhofer Forst
 

Mein Mann Roland, meine beiden Söhne, Michael u. Florian, u. ich wohnen in einem Dorf bei Erlangen, ca. 30 km von Nürnberg entfernt.

Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, fast am Wald. Deswegen auch unser Zwingername
 "vom Buckenhofer Forst".

Alle Familienmitglieder sind mit dem "Hunde-Virus" infiziert u. große Hundeliebhaber.

Bei mir begann die Leidenschaft für Hunde schon als Kind. (Unvergessen)

Meine Oma hatte eine Spitzmischung, die ich bei meinen Besuchen immer nach Strich u. Faden verwöhnte.  Daß man bei Wind u. Wetter Gassi gehen muß, wußte ich schon damals . 

Im Sommer 1976 lief meiner Freundin ein Schäferhund zu.  Auch mit ihm unternahm ich viel  - aber es war halt leider nicht der eigene Hund.

Mein Traum vom eigenen Hund erfüllte sich endlich 1979 an meiner Konfirmation. Meine Oma schenkte mir meinen ersten eigenen Collie "Esta vom Hopfenwald", genannt Eika oder Eumie.

Ca. 1 Jahr später wurde ich Mitglied im Club für Britische Hütehunde, LG Bayern-Nord. 

Dort arbeitete ich mit Eika intensiv auf dem Hundeplatz u. legte mit ihr mehrere Male die Begleithundeprüfung mit Schuß ab. Auch im Schutzdienst war sie aktiv.

1986 lernte ich meinen Mann kennen. Er mochte Tiere, hatte aber keine eigenen.  Meine Eika schloß er gleich ins Herz u. fand großen Gefallen an meinem Hobby. 1988 nach unserer Hochzeit, wurde er ebenfalls Mitglied bei den Briten.

Der Gedanke an eine eigene Zucht war immer vorhanden.

Doch zuerst war Familienplanung angesagt.

1990 wurde unser erster Sohn, Michael, geboren. Eika war der beste Babysitter, den man sich denken konnte.

Nachdem  Eika am 14. März 1993 im Alter von 13 J. u. 11 Mon.  nach einem schweren Schlaganfall über die Regenbogenbrücke ging, hielt im Juni 1993
"
Euginia von der Brunnleite", genannt Jeannie oder Mutzer,  Einzug.

1994 wurde unser zweiter Sohn, Florian, geboren.  Jeannie  war auch für ihn u. seinen Bruder der beste Beschützer.

Auch mit ihr arbeitete ich viel am Hundeplatz. Sie legte ebenso wie Eika mehrere Male die Begleithundeprüfung mit Schuß ab.  Jeannie fand auch großen Gefallen am Schutzdienst. 

Jeannie war auch eine sehr schöne Hündin. Trotzdem mußte ich wegen der Kinder meine Zuchtpläne aufschieben.

Jeannie ist am 15.01.07  im Alter von 13 J. u. 9 Mon. nach  einem aufgegangenen  Magentumor über die Regenbogenbrücke gegangen.

Am 20.02.07 wurde "Rosegarden Victoria´s Secret", genannt Vicky, geboren. Am 18.04.07 zog sie bei uns ein.

Da sie sich zu einer für uns wunderschönen Hündin entwickelte u. die Kinder inzwischen "groß" sind, wird sie nun die Stammhündin von den "Collies vom Buckenhofer Forst".



Natürlich kann man ohne Hund leben -

NUR, es lohnt sich nicht!!!!!

(Heinz Rühmann)