Collies vom Buckenhofer Forst
 



Gismo, der süße Herzensbrecher, sucht noch die passenden Lakaien!
Umzug ins neue Zuhause wäre "ab sofort".


02.07.17:

Nur Gismo hat noch nicht den passenden Platz gefunden!

Gwendolyn-Grace zieht zu ihrer Halbschwester Farah-Delilah und hält sie sowie die Zweibeiner auf Trab.

Nun sind wir schon über 8 Wochen; diese Woche stand viel auf dem Programm und wir haben viel erlebt;
Augenuntersuchung - Auto fahren haben wir gut gemeistert; waren auch so seeeeehr brav!

HURRA!!! Wir sind alle CEA/PRA/Kat frei!!!!!!

Impfen - wir waren ganz tapfer!!!!

Am Donnerstag, 29.06.17 war für Frauchen ein schwerer Tag: Gimli-Maddox ist als Erster der Zwerge ausgezogen; Am Freitag ist Gweny-Abby dann von den stolzen neuen Besitzern in Empfang genommen wurden - auch wieder flossen viele Tränen bei Frauchen!

Heute, 01.07.17, hat uns Frauchen mit einem komischen Ding überrascht, als wir wieder den Vorgarten unsicher machen durften. Sie nannte es Regenschirm.... Haben es zur Kenntnis genommen - ist uninteressant! Auch das Auf- und Zumachen hat uns "gelangweilt" - was wollte die bloß damit???
Aber dann: Eine Gruppe Kinder kam vorbei - soviele Kinder haben wir noch nie auf einmal gesehen. Oma Vicky, Tante Alischa und unsere Mama haben aufgepaßt, daß die draußen am Gartentürchen stehen bleiben.

Frauchen hat uns dann abwechselnd auf den Arm genommen und jeder durfte uns mal streicheln.
Das muß man den Kids lassen, sie waren ganz vorsichtig und überhaupt nicht hektisch!
Kinderwagen haben wir jetzt auch endlich mal zu sehen bekommen!


24.06.17:
Haben uns inzwischen auch als Gärtner betätigt und unsere "Grabmuskeln" gestärkt. In die Löcher kann man prima Spielzeug reinschleppen und dann um Loch und Spielzeug streiten.
Gwendolyn-Grace sucht nun kurzfristig doch auch noch ein liebevolles Zuhause!


22.06.17:
Wir bekommen viel Besuch und alle paar Tage ist immer wieder Geschirrprobe - langweilig; wir lassen uns doch problemlos anziehen! Unser Appetit wächst von Tag zu Tag - die Milchbar ist seit einer Woche nun völlig geschlossen; Spaß haben wir mit dem Gartenschlauch, wenn Herrchen gießt.


20.06.17:
Gimli hat seine Familie gefunden. Er wird sehnlichst in Burgkunstadt erwartet. Auch er bekommt einen kleinen Spielkameraden.


19.06.17:
Heute kam Frauchen schon wieder mit etwas an - Geschirr nannte sie es.
Naja, mit uns kann man alles machen. Haben es uns problemlos anziehen lassen und mit stolz getragen.

18.06.17:
Heute hat Frauchen uns lauter bunte "Bänder" gezeigt - "Halsband" hat sie gesagt und jedem von uns eines "angezogen".  Gimli bekam ein Schwarzes, Grisu ein Blaues, Gismo Gelb, die beiden Damen jede ein Rotes. Fesch haben wir ausgesehen und der "Halsschmuck" hat uns auch überhaupt nicht gestört.
Nachmittags haben wir dann den Vorgarten vor der Haustür erkundet. Die eine Stufe nahmen wir mit links. Eine Nachbarin hat uns dann auch noch gebührend bewundert.
Das Geräusch von Autos kennen wir schon. Das hören wir auch im hinteren Garten. Jetzt war es aus nächster Nähe, hat uns überhaupt nicht interessiert.


15.06.17, 6 Wochen alt

Diese Woche haben wir "leiden müssen" - wir wurden gechippt. Haben wir aber gleich wieder vegessen und sind weiter rumgetobt; den Appetit hat es uns an dem Abend auch nicht verdorben!
Den Rasenmäher haben wir jetzt aus nächster Nähe gesehen, gehört haben wir ihn schon oft und auch den von den Nachbarn. Das läßt uns kalt - im Gegenteil, wir wollten dann schon genauer sehen, was Züchterherrchen da macht.
Unser Revier im Haus wurde nun auch erweitert. Nun gehört uns zum Eßzimmer auch noch der ganze Wintergarten zum Toben und Spielen.



07.06.17, 5 Wochen alt

Wir speisen nun 4 x fürstlich - oft auch im "Grünen Salon". Es kommt viel Besuch und wir werden "durchgeknuddelt". Fellpflege und Pediküre dürfen natürlich auch nicht fehlen. Und wenn Frauchen ruft: "Wo sind meine Zwergis???" Da kommen wir aber angesaust!!!
Gestern hatten wir einen neuen "Kampfplatz" - es hat locker "zum schwarzen Gürtel" gereicht. Wir sind vom Garten aus durch den Wintergarten, haben den und das restliche Wohnzimmer außerhalb unseres Geheges erkundet und danach sind wir witer durch den Flur in die Küche marschiert. Was es in der Diele alles zu beschnuppern und bestaunen gegeben hat!!!Geschirr hat dann in der Küche geklappert etc. Staubsauger kennen wir schon in verschiedenen "Tonarten".


31.05.17, 4 Wochen alt

Wir essen nun schon manierlich, sagt Frauchen. Bekommen jetzt auch Frischkäse und Karotten (Babygläschen) dazu! Das schmeckt klasse! Draußen gefällt es uns jetzt immer besser, dort gibt es auch einen Tunnel, Wackelbretter etc. und kleine Sachen zum Rumtragen. Im Moment dinieren wir 3x, Wasser schmeckt auch. Dazwischen brauchen wir aber immer noch die Milchbar!


28.05.17:
Heute "sind die Würfel gefallen" - Grisu zieht nach Tiefenbach/Landshut zu einer lieben Familie. Gimli und Gismo suchen nun noch ein liebevolles Zuhause.
Frauchen hat uns heute Vormittag "braunen Brei vorgesetzt" (eingeweichtes Trockenfutter). Das hat auch nicht schlecht geschmeckt. Unser Tartar durften wir dann nachmittags "im grünen Salon" genießen!


27.05.17:
Heute haben wir ein neues Spielzeug ("Sportgerät") bekommen, ein Wackelbrett - haben wir auch schon ausprobiert. Einen kleinen Tunnel haben wir ja auch schon.
Danach hatte Frauchen noch etwas Neues mit uns vor - sie nennt es "draußen, Garten". Hat uns in so grünes, weiches Zeug gesetzt "Gras" - Tante Alischa, Oma Vicky und Mama Zwergi kannten das anscheinend, die haben sich gleich gemütlich darauf ausgestreckt. Nach ein paar Minuten haben wir gleich mal Grashalme probiert - Tartar schmeckt eindeutig besser!!!
In den letzten Tagen waren auch schon "Fans" von uns da - das war klasse! - Frauchen nennt es "Besuch".

26.05.17:
Heute hat Frauchen ihr Versprechen eingelöst und hatte einen Teller "mit rotem Zeug" dabei. "Tartar" hat sie es genannt.
Dieses Mal mußte sie uns nicht lange bitten - Gismo hat sich sofort über den Teller hergemacht und wir anderen Geschwister mußten zusehen, daß die Leckerei einigermaßen gerecht geteilt wurde. Dafür hat Frauchen auch gesorgt!
Und Frauchen dachte, sie muß uns erst überzeugen - HA, HA, HA!!!!


3. Woche bis zum 24.05.17:

Wir erkunden fleißig die Umgebung außerhalb unserer Wurfkiste; gibt viele Sachen zum Bestaunen und wir können uns auch schon gegenseitig "anmotzen".
Oma Vicky und Tante Alischa kommen auch ab und zu mit ins "Gehege"!
Fellpflege stand auch schon auf dem Programm - als ob wir nicht schon hübsch genug wären!
Gestern hat Frauchen uns zum ersten Mal so weißes, flüssiges Zeug hingestellt - naja über Geschmack läßt sich streiten und "arbeiten" muß man auch noch; dann ist Mama Zwergi gekommen und hat uns gezeigt, wie schnell so ein Teller leer sein kann und daß das Zeug anscheinend doch schmeckt, also mit allen Vieren rein.... naja - wir bevorzugen trotzdem noch die Milchbar; Frauchen hat für die nächsten Tage Tartar versprochen - was das wohl ist???

2. Woche bis 17.05.17:

Wir krabbeln nur schon feste durch die Wurfkiste und fangen auch an, uns gegenseitig kennenzulernen und knabbern gegenseitig an uns herum.
Wir dürfen jetzt auch im Wohnzimmer rumrobben, wenn Frauchen unser Bett neu macht - das Kuschelkörben als Ausweichquartier ist inzwischen viel zu klein. Da gibt es viel zu entdecken. Tante Alischa darf uns nun auch "lieb haben" - Mama Eileen erlaubt das jetzt, Oma Vicky sowieso.

11. Tag: Heute haben alle die Augen auf; gestern waren bei Grace und Gimli schon kleine Schlitze zu sehen

1. Woche bis 10.05.17:

Wir haben großen Hunger und stärken uns fleißig an der Milchbar; haben auch schon tüchtig zugenommen (s. Gewichtstabelle); wir trainieren fleißig unsere Beinchen und robben schon ganz flink durch die Wurfkiste. Auch unser Züchterfrauchen kennen wir schon am Geruch; wenn sie die Hand reinlegt, kommen wir sofort angerobbt und schlecken auch gleich mal drüber.
Unsere Mama paßt auf, daß Oma Vicky und Tante Alischa uns nicht zu nahe kommen, aber sie durften uns schon mal kurz aus der Nähe betrachten.


05.05.17: Freud und Leid liegen nah zusammen; heute in den frühen Morgenstunden verließ uns unser G-Zwergi Gina völlig unerwartet und trat die Reise über die Regenbogenbrücke an. Unvergessen

03.05.17:

Hurra!!!! Unsere G-Zwergis sind da!! Wieder ein Lottogewinn!
3 Sable Rüden, 1 Sable Hündin, 2 Trico-Hündinnen;

Eileen ist eine fürsorgliche und SUPER Mama!











Knapp 1 Tag alt, 04.05.17


30. März 2017:

Heute war "Stunde der Wahrheit"! Wir waren beim Ultraschall:

HURRA!!!!! Wir dürfen uns auf G-Zwergis Anfang Mai freuen!!!

(ein weiterer "Lottogewinn" wurde gesichtet)

Wir freuen uns schon riesig auf unsere muntere Zwergenschar und hoffen, daß "Zwergi" und die "Minis" weiterhin so fit bleiben wie heute beim Ultraschall!

Anzeichen für die Trächtigkeit gab es zwar und die Hoffnung wuchs von Tag zu Tag - aber "letzter Beweis" ist der Ultraschall.


04. März 2017:

Wir hoffen auf G-Zwerge in darksable und tricolour. Da beide Eltern MDR-1 +/+ sind werden auch alle Welpen diesen Status bekommen.


Unsere Eileen (Eunice vom Buckenhofer Forst), hat Toshi (Mac Intosh Mega Star of Forever Mind), tric, Besitzer: Lorraine Fernandez und Michael Wirth, Anfang März besucht und beide haben fleißig an den G-Zwergen gebastelt.


In ca. 4 Wochen geht´s zum Ultraschall, dann ist "Stunde der Wahrheit"!


Die künftigen Eltern:




"Eileen" Eunice vom Buckenhofer Forst, darksable
CEA/PRA/Kat. frei, HD-A, KKl. 1,MDR-1 +/+,
Begleithundeprüfung

"Toshi" Mac Intosh Mega Star of Forever Mind, tricolour
CEA/PRA/Kat. frei, HD-A, KKl. 1, MDR-1+/+, DM +/+
Deutscher Jugendchampion